SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
Datenschutzerklärung
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Colin Crouch: Jenseits des Neoliberalismus. Ein Plädoyer für soziale Gerechtigkeit [«]

InfoSperber, 27.06.13 (Christian Müller)

"Dem politisch Interessierten kann das neuste Werk von Colin Crouch – wie schon seine früheren Werke – nur empfohlen werden. Es strotzt von politologischem und soziologischem Wissen, enthält unzählige Beobachtungen und Gedanken, die in der öffentlichen Diskussion kaum Beachtung und Erwähnung finden, und ist für jene, die sich eigentlich «sozial» gesinnt verstehen, aber Mühe haben mit dem Parteigebaren der Sozialdemokraten, eine Bestätigung der Notwendigkeit politischen Engagements. Vor allem aber ist das Buch ein absoluter Steilpass für jeden sozialdemokratischen und/oder grünen Politiker und ein Wegweiser, wie die Sozialdemokratie, die sich in Europa unendlich viele soziale Errungenschaften auf die Fahne schreiben kann, sich erneuern muss, wenn sie ihre ursprünglichen Ziele der sozialen Gerechtigkeit und des allgemeinen Wohlstandes hochhalten will."

Zur ausführlichen Passagen Buchinformation.

Lesen sie die ganze Rezension hier nach. Das Buch wird vom Autor der Rezension auch hier empfohlen.